Starke Frau (Freizeit)

Wir treten in Zeiten ein
in denen es als rassistisch und antifeministisch gebrandmarkt werden wird
starke Frau zu sein.

Ihr seid Dreck, Zeiten
die, die euch herbeiführen
sind ebenfalls Dreck

Und die Zeit, die ICH HERBEIFÜHRE
ist Freizeit, im besten Sinn

Sich zu zeigen
wie man will

das ist doch „SEIN, WAS MAN WILL“

denn zu sein, was man will, im Verborgenen, im Schrank, in der Höhle, im Keller

das ist Gefängnis.

Sein, wie man will, wer man will, was man will
… das stört dich? Eine EXISTENZ

die softeste Form des Handelns überhaupt
soll nicht „politisch-korrekt“ sein

und dabei kommst du mit der Vorwurfs-Keule.
„Rassismus“. „Kulturell unsensibel“. „Intolerant“.

Nein. Frauen, ins Licht mit Euch oder in den Schatten:
NACH EURER WAHL

Und wer Euch Licht oder Schatten nicht gönnt
Euch Eure Existenz vorwirft
Menschenrechte nach Genitalien verteilen will
oder danach
ob der jeweilige Analphabet auch ja schön brav
dem richtigen Prediger nachrennt

der soll nur kommen
sich seine Backpfeifen abholen

nach zehn Jahrzehnten Frauenbefreiung

rasseln da welche wieder mit der Kette

ich kann kaum sagen
wie aggressiv mich das macht

und alle Steigbügelhalter, die der Frauenunterdrückung
im Namen egal welcher Weltsicht

das Wort reden

gnade euch euer

drecks Gott

 

 

 


*

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ruhrpottknippse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s