Archiv des Autors: gedichtautomat

Hirn-Leerlauf-Gedicht

Der Fisch saß im Schuppen mit Schippen am Tisch und trank einen Schoppen, statt Unkraut zu jäten. Als Kater kam. Und mit einem Happi fraß er den Fisch samt Schuppen und Gräten wie einen Haps Chappi. Die Schippen waren im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Tiefergelegt

Hingelegt Eingeschlafen – tief Mit dem tiefergelegten Bett in die Nacht fahren, Schlafvollgas Durch Traumstraßen an Lichtern und den Passanten des Unbewussten vorbei Highspeed der REM Phasen Unwahrscheinlichkeit steigert sich Innere Uhr zählt Fratzen und sagt zu Monstern: hinter der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Tschau, Selbstmörder/in

Ich reiss Dich nicht von der Brücke zurück fall dir nicht in den Arm mit der Waffe die Tabletten, die Du Dir einpfeifst, Du Stück, hol ich nicht aus Dir raus, Selbstmord-Affe. Die Verzweiflung, den Schmerz seh ich ziemlich gut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Sorgenlättchen

Patrick liegt in seinem Bettchen, träumt vom Monster S-Ju-Wieh; und erwacht mit Morgenlättchen. Ach, mit Autos kompensie- ren ist doch was Wunderbares! Bist ein Weichei, nicht ganz dicht: Kauf ein Riesenauto, fahr es – jeder hält dich dann für wicht- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Phantasietisch-Tier

(zu einem von Judith Holofernes erstellten Couchtisch, der ein Tischplatten-Erdferkel oder, reimtechnisch leichter, einen Schildnasenbären darstellt) Selbst einem toten Hasen wär zu langsam der Schild-Nasenbär; der niemals läuft und niemals rennt und einfach nur im Stehen pennt. Die Rückenplatte ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Miezekotze – Weitergedichtet

Die Katze erbricht die Reste der Maus, Ich sehe das, schimpfe und motze. Ich öffne die Fenster. Im ganzen Haus Riecht es nach Miezekotze. (Johann König, Aus: Gestammelte Werke. Bilder, Reime, Emotionen) …reflexhaft entsteht dann ein Spassgedicht: aus Mäusen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Vom Nicht-Treten der Katze

Die Katze kotzt besonders gern auf elektronische Geräte. Nichts auf der Welt liegt mir so fern wie das, was ich dann saugern täte

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen