Das Werkzeug des Meisters

[Annette Stacheder gewidmet]   Er war Kind und wünschte sich ein echtes Schwert. Er war Anfänger und wünschte sich ein gutes Schwert. Er war geübt und wünschte sich ein hervorragendes Schwert. Er war Meister, und es wurde ihm egal, welches Schwert er benutzte. Er war Meister der Meister und benötigte kein Schwert mehr. Er war …

5 4 3 2 1

Lass doch den Kalender blubbern, lass die Zeit am Erbgut schuppern, täglich kommen neue Falten, bald gehörst du zu den Alten, doch Du warst in dieser Zeit! Warst und bist im Universum, lebst und frisst nur am Kokon rum, krümmst dich, Raupe, kommst nicht weit Sinnfrei: Lust und sinnfrei: Leid. Existenz und Existieren: ewig lässt …