Monatsarchiv: Dezember 2015

Wonnen sende…

Heute dreht die schiefe Achse unsrer Welt auf ihrer Reise sich zur Sonne. Lichtgott, wachse! Jeder Tag verlängt sich leise; nutze es auf Deine Weise. Advertisements

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Rettung!

Mach dich bereit für den Weihnachtsstreit. Er kommt. Lass ihn zu. Nimm’s nicht schwer, dann ist Ruh. Lass dich an Weihnachten nicht scheiden, an 3König kann man sich wieder leiden. Pfeif auf Romantik und Weltfriedens-Schmachten. Und ganz am Grunde des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die Frage

Stimmvieh züchten, Dummvieh züchten, vor der Flüchtlingsfrage flüchten, nur an eines denken: WAHL weiß wer, warum ich die zahl?

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Arbeitswoche

Das Wochenende, phoenixgleich, verbrennt in Montags Feueratem. Wir treten ein ins Arbeitsreich, die Hand voll ungetaner Taten. Der junge Phoenix, noch ein Kücken, entwickelt sich von Tag zu Tag, und Freitagabends, mit Entzücken schwingt er mit Macht den Flügelschlag.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die üble Stadt

Dresden ist ein Ekelnest, denn dort herrscht die Prolopest. Die Kloake ist im Lande eine einzigart´ge Schande. Wessi hat es aufgebaut, Ossi hat es gleich versaut; und der Unmensch (Du verstehst´n eh nicht) kotzt sich aus in — Dresden

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Korn, Horn und Einhuhn…

Huhn, nach Korn-Genuss erblindet, sturzbetrunken, gackert wild und verläuft sich. Doch dann findet ein Einhorn das Jammerbild. Nimmt das Huhn auf seinen Rücken, bringt es sicher in die Bar, wo sie beide mit Entzücken etwas trinken, stark und klar. Huhn, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen