Monatsarchiv: Juli 2018

Tod eines Murals

oder: Als Karen zum Wandbild „Die Freiheitstesterin“ Auf-Wiedersehen sagte Auf Wiedersehn? Die Testerin wird leider nimmer wiederkommen. Der Bagger schlägt noch fester hin! Erst ist das Bild nur leicht benommen, beim nächsten Schlage sieht man Risse dann fehlen Stücke – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die Summsel-Helferin

Eins der bestesten Geschenke, das ist die Insekten-Tränke. Sechsbein kommt und Sechsbein schlürft – dann wird Pollengold geschürft. Du legst eine Wirkungs-Spur durch den Gottesleib Natur: Wenn die Welt nicht Tanja hätte! … Gruß vom Schluss der Nahrungskette

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ballädchen vom Würgerbär

Es dunkelt tief. Die Bürgerwehr sucht tapfer nach dem Würgerbär: dem Extremist, der nichts erlaubt als was ihm selbst durchs Kleinhirn staubt; der Schwache sucht, zum sie-verletzen, der Terror sät zum Leut-entsetzen. Und da! Schon hat man wen erwischt, den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ruhrpottknippse, teamwork, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Opfer

Die süße Klebe aus dem Schirm, der Bienensaft. Ich fühl mich drohnig. Fett quillt in mich, ich werde Honig, Darmschlingen winden sich ums Hirn. Es füllt mich und ich geb es wieder, ich sitze in der Echokammer. Ich rülpse Glück … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ichreste

Nichts trauriger als der Idiot im Altersheim, von dessen Ich nur eins zu überleben droht: ein Tintenbild auf Haut. Der Stich ist noch so klar: ein Drache beißt … auf einem Arm an einem Kopf der nichts mehr weiß, kaum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Nuance

(Dem Differenziertheits-Fan Peter Grambitter nach einem Chat gewidmet, in Gedenken an frühere Diskussionen und in Erwartung vieler weiterer)   Zwischen Schwarz und Weiß das Niemandsland der konturlose Nebel über trügerischem Grund – Hilfe! Mami! es war so sicher im Schwarz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Kommentar hinterlassen

Die Worscht

Gedicht eines mir unbekannten schwäbischen Dichters. WER KENNT DIE QUELLE?? Der Fritzle isch ein stiller Bue: wenn andre schimpfet guckt er zue. Er klopft net mit er hopft net mit, er sengt net mit er sprengt net mit, und in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen