Blind vor geiler Gier

Wir greifen ineinander mit Gedankentat. Wir schleifen uns und wandern durch den Wandel. Der Zahn der Zeit dreht an uns und wir drehn am Rad. Ihr stoßt mich an, ich denke und ich handel. Ihr handelt auch, eins greift ins andre, Zahn in Zahn Wir drehn einander, so wie der Rotier-planet sich um die Achse …

Fünf Schläge

Gastbeitrag: Klaxon Bell. Zur Homepage des Poeten geht es hier Schlag eins, Die Flüsterschwingen heben, Füllt die Majestät mit Leben. Schlag zwei, Das klare Schwarz der Augen Engt, den Zielpunkt einzusaugen. Schlag drei, Acht Nadelspitzen ragen Um sich in Fleisch hineinzuschlagen. Schlag vier, Der Spalt der Sichel zweit, Zum Hieb durch Fell und Bein bereit. …

Lenzlied

Gastbeitrag: Klaxon Bell. Zur Homepage des Poeten geht es hier Es ist Frühling und im Felde Summt die Biene ganz bei sich Und dem Volke, denn in Bälde Schließt ein Zirkel ewiglich Erneut. Zum weit'ren Fortbestehen Muss sammeln für die Königin Den Nektar, süße Düfte wehen, Ziehen zu den Blüten hin Die Schwärme. Rote, gelbe …

Titanenwerk

Gastbeitrag: Klaxon Bell. Beachten Sie auch die Poeten-Homepage von Klaxon Bell. Am Ufer zwischen Halde und Kanal Stemmte der Stahlatlas Eine Kugel aus Klarem Glas. In ihr bricht sich Ein neues Grün. [Klaxon Bell]     Beachten Sie die neue Kategorie: Ruhrpottknippse mit allen Texten zu Fotos von Tanja Drost / Ruhrpottknippse "Ruhrpottknippse" Mehr Bilder …

Entfernt

    Der Schatz im Berg der Schatz vom Zwerg Gestein, das mir die Macht gibt, Stahl zu machen. Dann sprudelt mit der Macht die Kohle, der Zwerg wird Riese und der hohle Berg wacht. Da bau ich meine Burg der Riesenzwerge auf diesen Berg Ihr zahlt die Zeche und meine Macht wird Euer Werk. …

Dual

(Zweiheit) Der King der Lüfte. Krallenmesser, die suchend durch die Lüfte rennen. Zwei Augenteleskope brennen die Laserspur für Kleintierfresser. Nichts fliegt so hoch, und nichts fliegt besser. Die Wolken lachen, die ihn kennen mit ihm, den sie gern Bruder nennen über Gebirge und Gewässer. Er wäre wildfrei, unbescheiden - und doch kehrt er zum Heim …

Der Wurf

GASTBEITRAG Heute zu Gast auf "Gedichtautomat": Klaxon Bell, zeitgenössischer Lyriker und Sprachprofi. Zur Homepage des Poeten Klaxon Bell geht es hier.   Hier geht es zur Fotoseite der Ruhrpott-Knippse   Repulsio Massiver Arm Lässt endlich los, Zerbirst zu Schwingen, Den schwarzen Schwarm Einen Mondweitstoß Ins Blau zu bringen.   [Klaxon Bell] Gedichte zu Fotos von …

Der Flug zum Mond

Hier geht es zur Fotoseite der Ruhrpott-Knippse   Sie tauchen durch den Schein des Mondes in stillem Klang zum Meer der Wolken: Gefiederfische. Unbewohntes Gelände in der Luft. Sie folgen der Spur des Lichtes durch die weichen Wahrscheinlichkeiten, wie im Trotz: SIE KÖNNEN DEN MOND NICHT ERREICHEN Realität. Am Bein, ein Klotz. Die Phantasie ist …

Müdes Eichhorn

  Ohne Kaffee nützt die Nuss mir soviel wie Torf beim Sex, wie ein Rad dem Fisch im Fluss, wie mein Foto meiner Ex, wie der Hodensack dem Papst, wie dem Tod des Lebens Tricks, wie ein Socken, wenn Du trabst und ein Pferd bist: nämlich nix! ________________________________ Foto: Ruhrpott-Knippse (c) 2016 Tanja Drost Danke …