Ohne Viagra

Wenn sie und er sich gut verstehen und lässig miteinander spielen ohne dass wer zu viel verlangt kann man zu allen Zeiten sehen dass Sex nicht einem, sondern vielen Einflüssen den Erfolg verdankt

Nachtsturz

Blonde Frau in blauer Nacht! Staunend schau ich auf die Pracht, die auf meinem Laken liegt, und sich räkelt, und sich biegt.... Kleine Lampe lässt das Licht scheu durchs schwarze Zimmer schleichen bis es sich an Schatten bricht, die dann unserm Stolze weichen, wenn das Warme und das Glatte und das Liebe und das Leise …

Nichts ist besser als Wirklichkeit

    Sich ver- und entlieben in wunderbar schreckliche Frauen. Sich im Kampfsport mit echter Angst richtig hauen. Richtig hungern und richtig frieren. Freunde gewinnen. Bargeld verlieren. Starkes Projekt in vielen Wochen. Arbeitspause. Herrlich kochen. Da sind mir Zombie, Cowboyheld, Vampiridiot, Agentenwelt, das ganze bunte Kitschgejohle um lahme, leere Traumsymbole, die Kinoflüsse, Serien-Seen so fade! …

Homo-Ehe, na und?

Dieses Gedicht entstand in Reaktion auf die wirre Vermutung, Wissen über Homosexualität würde Kindern schaden. Asterix küsst Obelix, Ernie schmust mit Bert, Micky kennt Felliatiotricks, auf die Goofy schwört, Hundert Schlümpfe, hochsexuell, sind im Dorf, dem dumpfen... alle männlich. Logisch, gell? Klar, dass die sich schlumpfen. Superman im Tanga schick, Lichtschwert-Phallus: Vader; Donald: Unten-ohne-Tick, Batman …

Sehnsucht nach Direkt-Demokratie (Sonett, daktylisch)

Nach Bürgerbeteiligung sehn ich mich so ich kann mir nichts Besseres denken als Leute, die Taten verschenken; entgeltfrei. Es macht sie halt froh. Ich sitze am Abend in meinem Büro und meine Gedanken verrenken sich, wenn sie auf früher sich lenken; so einfach und klar und so roh Die Bürgertribune im Rom alter Zeit das …

Unter der Erde

Wem "Unter den Wolken" nicht depressiv genug ist, der hat natürlich Anrecht auf eine noch deprimierendere Textfassung der ekelhaften Wohlfühlballade. Also, Schwestern der Schwermut und Brüder der Bitterkeit: hinab in die Tiefe! *schluchz*   Zur die Melodie von "Über den Wolken..."   U-Bahn Weststadt, Gleis Nulldrei... schon kommt aus dem Schacht der Dunstschwall; gleich zieht …