reflektion

pfützen sind
die augen des himmels
suchend am boden nach
höhe
weite
tiefe
ich bin nur ein ab-
geregneter gott

niedergeschlagener
niederschlag

irgendwo war mal was
ich wär eigentlich
besser
größer
edler

diese Selbsttäuschung!

sie verhält sich zu mir
wie die windfeste wolke
zur wasserlache
wie der endlose sternennebel
zu diesem kleinen
klumpen planet
auf dem ich
kaum ein sandkorn bin

besser werden!

jeder vergehende tag
der tod
eines schlechteren ich

das unbekannte zieht mich heran
wie einen spargel

bis der letzte tod

mich endgültig
besser macht
ein letztes mal
ein opti mal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s