Handtuchtag 2019

Karen Schmidt gewidmet, ohne die ich´s vergessen hätte

Ode to the Tool of Wool

Bist du nackt wie ein Wurm,
kannst du dich damit bekleiden,
bist nach Schiffbruch im Sturm
kann es sich als Segel weiten

ist der Boden versaut,
kannst du dich ja darauf legen,
nass zur Peitsche gebaut
nützt du es zu harten Schlägen,

brennen mehrere Sonnen
heiß auf wüstigen Planeten
ist schnell Schatten gewonnen
unter seinen Weberfäden,

ist die Kälte so hart
in der Eiswelt kalter Monde
ist nur der bald erstarrt,
der sich nicht drin kuscheln konnte,

Zum Erwürgen der Bösen,
und zum Knebeln von Feinden,
zum Transportfragen lösen
und zum Schleudern von Steinden,

zum die Augen verbinden
und die Ohren verstopfen,
zum darunter verschwinden
zum Drauflegen vom Kopfe,

Für die Arme als Schlinge,
sind sie grade mal gebrochen,
und auch Wundverband ginge,
und auch Topflappen beim Kochen,

zum das Raumschiff polieren,
zum den Fußboden putzen
Schutz vor Zug, wenn wir frieren,
und zum Fächeln zu nutzen,

Handtuch, Freund meiner Zeit,
Schatz und Schutz, Großes Tuch
Du bist stets griffbereit,
und genauso das Buch,

Wenn die Welt untergeht
weil wir sie schlecht verwalten
ist nicht alles zu spät
kann ich nur Dich noch halten

irgendwer nimmt mich mit
in den Aufbruch, galaktisch:
harte Drinks halten fit
und mein Handtuch
bleibt praktisch

 

#douglasadams #42 #towel #handtuch

 


Dieses Gedicht ist eigentlich eine Ode, also ein Text, der einen anbetungswürdigen Gegendstand besingt. Es ist aus Praktikabilitätsgründen unter „Ballade“ eingeordnet

#allesmitMaßauchPoetik

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s