Tschau, Selbstmörder/in

Ich reiss Dich nicht von der Brücke zurück
fall dir nicht in den Arm mit der Waffe
die Tabletten, die Du Dir einpfeifst, Du Stück,
hol ich nicht aus Dir raus, Selbstmord-Affe.

Die Verzweiflung, den Schmerz seh ich ziemlich gut ein,
UND WIR ANDERN, DIE WEITERMACHEN
wir können natürlich nur Ärsche sein,
die problemfrei im Luxus lachen.

Wir leben auf Abruf, das checkst Du nur nicht,
mit der Mühe, dem Schmerz, Angst und Hassen;
für das bisschen Liebe, die Peitsche Verzicht
– nur den Tod kann keine/r verpassen.

Wer zu früh aus dem Rennen geht, ist nicht gerannt,
MIR EGAL und ich sag: dumm gelaufen.
Hau doch ab. Deine Asche wird eiskalt verbrannt
und in meinem Gedächtnis: ein Haufen

Staub

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s