Eos II

Die Farbe kocht am Horizont,
Die Nacht schmiedet den Tag
Noch glüht der Rohling, und der Mond
-hammer vollendet den Schlag

Schlaf fliegt auf vom Menschenherz
und Träume schmelzen wie Butter,
Tierwelt lauscht, schaut himmelwärts,
denn Licht bedeutet: Futter

Der Tag ist fertig, wird abgelöscht,
im ewigen Blau der Leere:
Jung und scharf, ewig neu: die Sonne! Ich möcht
in ihrem Schein alle Schwere

abwerfen wie das Leben den Tod

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s