Stiller Tag, heiliger Tag

(c) 2018 Ruhrpott-Knippse
(c) 2018 Ruhrpott-Knippse

 

Dies ist ein LIED. Der Text soll zur Melodie von „Stille Nacht, Heilige Nacht“ gesungen werden.

 

Stiller Tag, heiliger Tag!
Biene, flieg! Pollen trag!
Sonnenlicht wurde Zucker und Saft
bringst der Blüte befruchtende Kraft
nährst die Welt und die Menschen
nährest dich selbst und die Welt

Stille Zeit, heilige Zeit!
Blütenpracht liegt bereit!
Tausendfach wirbt der Duft und das Bunt
Tausendfach kommen Helfer gesummt
Blühende helfen den Bienen
Bienen, sie helfen dem Blühn

Stiller Tag, heiliger Tag!
Vor Million Jahren lag
schon im Kelch einer Blüte der Schatz
Ein Insekt hat’s gesehen und hat’s
allem Leben zum Segen
allen zum Segen gesaugt.

Stille Zeit, heilige Zeit
Sechsbeins Tod: Zweibeins Leid.
Ohne ihre Bestäuber verdirbt
die Natur und die Menschheit, sie stirbt
rette, O Menschheit, mit ihnen
rette mit Bienen dich selbst

Stiller Tag, heiliger Tag!
Massenmord – Todesschlag!
Wir verseuchen das Land mit dem Gift
und wir glauben, dass uns das nicht trifft
doch wir sind in der Kette
einfach das letzte, das fällt

doch wir sind in den Ketten
Mammons – und sterben für Geld


Beachten Sie die neue Kategorie: Ruhrpottknippse mit allen Texten zu Fotos von Tanja Drost / Ruhrpottknippse

Ruhrpottknippse


Mehr Bilder von Tanja Drost gibt´s hier:

https://www.facebook.com/PottKnippse/


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s